Gratisland Forum

Alles rund um Kostenloses und Sparen
Aktuelle Zeit: 04.08.2020, 00:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.10.2013, 13:34 
Offline
ist neu hier
ist neu hier

Registriert: 30.10.2013, 13:07
Beiträge: 4
Ich stelle mir oft diese Frage, ab wann man aufhören sollte sparsam zu sein. Viele, unter anderem auch ich, sind überall auf der Suche nach dem Schnäppchen. Bei Lebensmittel, Klamotten und generell Konsumgütern. Ich kenne genug Freunde die sogar ihre Medizin im Internet kaufen, ist sowas schon gefährlich? Ich stelle mir oft die Frage, ab wann sollte man aufhören zu sparen.
Bei Medizin würde ich diesen Schritt nie gehen, da nehme ich lieber den Weg in meine Stamm-Apotheke auf mich... Bei Lesebrillen teilen sich wieder die Meinungen. Eine Brille ist für seeschwache Augen notwendig und auch eine Art von " Medizin ". Außerdem ist es ein Acceccoire, da die Brille mitten im Gesicht sitzt und sie daher auch gut passen sollte.
Mein Bruder hat sich vor ein paar Monaten bei my-Spexx eine Brille bestellt, ich persönlich kenne den Anbieter aus dem Tv und war daher von Anfang an guter Dinge. Die Brille hatte die perfekte Stärke und saß dank der virtuellen Anprobe perfekt. Ein paar Freunde behaupten, dass sie ihre Brille niemals in einem Online Shop bestellen würden. Jetzt meine Frage an euch, wie seht ihr das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2013, 09:12 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 18:45
Beiträge: 38
Ich bin der Meinung, dass mann auch bei Gesundheit sehr gute Produkte zum Sparpreisen bekommt.
Ich selbst nehme denn Weg zur Apotheke.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2013, 09:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 29.02.2008, 08:24
Beiträge: 285
Wenn es auf 1-2 Tage nicht ankommt, sollte man auf jeden Fall im Internet nachschauen. Gute Anlaufstelle ist http://www.medizinfuchs.de/. Ich bestelle z.B. gern bei der EU-Versandapotheke, die Preise sind gut und Mittwoch (und Sonnabend) ist versandkostenfrei. So kann man auch mal Kleinigkeiten wie Nasenspray und Hustensaft bestellen.

_________________
Bei Problemen und Fragen zum Forum: PN an mich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 07:58 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 07.08.2013, 10:47
Beiträge: 18
Also ich glaube das man seine Gesundheit nicht gefährdet wenn man die Medikamente online einkauft. Ich meine klar kann es mal sein das eine nicht so tolle Apotheke dabei ist aber das ist mir bis jetzt noch nie passiert. Ich bestell immer bei der gleichen Apotheke (arzneimittel.de) und das schon seit sehr langer Zeit. Es sind genau die gleichen Produkte die ich in der Apotheke auch bekomme nur halt etwas günstiger. Ich würde mir nur nie was aus dem Ausland bestellen weil man halt nie weis was da drin ist und wo es genau herkommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.01.2014, 17:00 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier

Registriert: 26.07.2013, 12:03
Beiträge: 42
Aber eine Beratung hast du in dem Fall nicht dabei. Gerade bei Medikamenten kann das aber wichtig sein. Gut, wenn du immer die Gleichen nimmst, seit Jahren, dann geht es. Mache ich aber dennoch nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.01.2014, 10:07 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 21.01.2014, 09:39
Beiträge: 5
Wenn man weiß was man will oder braucht, dann kann man ruhig im I-Net bestellen...achten sollte man nur auf die Prüfsiegel der jeweiligen Apotheken. Aber bei den großen kann man ohne Bedenken bestellen...

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.01.2014, 08:52 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 16.01.2014, 14:54
Beiträge: 7
Bei Medikamenten, die man kennt, sehe ich auch kein Problem beim Online-Kauf - wenn man immer zur selben Apotheke geht und immer das Selbe kauft, bekommt man ja auch nicht jedesmal wieder alles zu den Neben- und Wechselwirkungen gesagt. Und dass man bei Online-Apotheken gar keine Beratung bekommt, stimmt auch nicht. Vor Jahren habe ich mal eine WG-Sammelbestellung bei DocMorris gemacht (alles rezeptfreit) und fand dann im Paket einen Zettel mit Hinweisen, welche der gekauften Medikamente bitte nicht zusammen genommen werden sollen, weil es da Probleme geben kann und wo man sonst noch aufpassen sollte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.01.2014, 13:09 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 24.01.2014, 14:56
Beiträge: 18
Ich schließe mich weitstgehend Vogel an. Medikamente, die man kennt, kann man ruhig im Internet günstig kaufen. Bei neuen Medikamenten, ist aber eine Beratung sicherlich nicht verkehrt. In dem Fall würde ich dann zur Apotheke gehen. Meine Brillen bestelle ich auch nicht online, weil ich wirklich sicher sein will, dass diese perfekt passen. Außerdem kann man im Schadensfall dann mal schnell zum Optiker gehen und diese richten lassen. Bei Brillen, die man im Netz gekauft hat, kostet das bei den meisten Optikern dann was.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 15:52 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier

Registriert: 01.10.2013, 15:33
Beiträge: 70
Absolut nicht. die Gesundheit macht das Leben doch erst Lebenswert.

Ich versuche immer mich so gesund wie möglich zu ernähren, sodass man auch mal was
ungesundes essen kann. Denn, seien wir doch mal ehrlich, das ungesunde Zeug schmeckt
oftmals einfach lecker. Das gilt übrigens nicht für Weingummis. Je ungesünder sie sind, desto
schlechter schmecken sie meistens auch. Scheint also eine Philosophie für sich zu sein.

Appropos Wein. Ich trinke ganz selten mal Wein. am liebsten trinke ich gelegentlich mal ein
kleinen, besonderen Whisky. Aber wenn, dann muss es wirklich ein guter sein. Ich bin der
Meinung, dass Wein aus dem Supermarkt für 4€ die Flasche einfach nicht das Wahre ist.

Aber darüber kann man sich auch streiten. Der Lieblingswein meines Vaters war genau eine
solche Flasche. Erben Dornfelder trocken. Ich bin da eher der Typ für einen einen Miguel
Torres - Celeste Tempranillo
. Ein spanischer Rotwein. Eine wirklich tolle Flasche, kann
ich nur jedem empfehlen, der mal die Gelegenheit hat ihn zu probieren.

Zitat:
Kaum eine spanische Weinregion ist unberührt von der Wirkungskraft
des Hauses Miguel Torres. Dieser Produzent exklusiver spanischer Rotweine
weiß um die Vorzüge ein jeder Region und vereint diese mit hochwertigen Rebsorten.

So auch im Celeste Tempranillo, der ausschließlich aus den besten Tempranillobeeren
vinifiziert wurde, die der Weinberg bot. Im Jahr 2010 erblickte dieser starkdunkle
Rotwein das Licht der Welt.

Quelle: "vidamo.de"

Im übrigen würde ich immer empfehlen Rotwein zu trinken.-In maßen-

Angeblich soll das das Herzinfarkt Risko verringern.
Wer glaubt das noch?
Kann wein wirklich gesund sein?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 11:57 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 24.01.2014, 14:56
Beiträge: 18
Soweit ich weiß kann Wein (oder generell Alkohol) in Maßen (und nicht täglich) gesundheitsfördernd sein, weil es stressreduzierend wirkt. Aber eben wirklich nur in geringen Mengen! Aber ich glaube das ist nach wie vor hoch umstritten. Für Männer ist wohl ein Viertel-Liter Wein pro Tag relativ unbedenklich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.03.2014, 11:16 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier

Registriert: 26.07.2013, 12:03
Beiträge: 42
Kommt natürlich auch auf den Arzt an, sobald es sein muss, dass es anders nicht geht.
Eine kleine Erkältung lässt sich auch durch das heimische Medizinschränkchen verdrängen, aber
im ernsteren Fall gibt es auch Ärzte, die unnötige Medikamente verschreiben und die einem gar nichts
bringen und man viel Geld da lässt. Aber was die Gesundheit angeht, so würde ich dort am aller wenigsten sparen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 11:29 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 28.03.2014, 11:11
Beiträge: 7
Ich würde die Brille jetzt nicht direkt in den Gesundheitsbereich zählen. Auf jeden Fall finde ich es total angenehm, dass ich hier ins Brillengeschäft laufen und mir die Brille anpassen lassen kann, wenn sie nicht passt. Hätt ich die nicht dort, sondern im Onlineshop gekauft, käm ich mir ein bisschen schlecht vor. Und: Fielmann geht ja sogar unter das günstigste Online-Angebot, das man ihnen vorzeigt. Aber selbst wenn das nicht der Fall wäre, würd ich sie wohl im Laden kaufen.

Was Medikamente angeht: Wenn man weiß, was man braucht, warum nicht online kaufen? Sicher nicht deshalb, weil dort mangelhafte Produkte auf einen warten würden. Eher deshalb, weil man die örtliche(n) Apotheke(n) unterstützen möchte. Oder wegen der Beratung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 11:40 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2014, 11:35
Beiträge: 20
Wenn man jetzt spart, dann zahlt man später umso mehr, also lohnt es sich nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.2014, 11:51 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 28.08.2014, 10:53
Beiträge: 12
Ich finde man kann überall sparen, bloß nicht bei der eigenen Gesundheit. Medikamente würde ich nur online bestellen, wenn ich das Produkt schon kenne und es dort günstiger angeboten wird. Habe ich aber bisher nicht gemacht. Meine Brille kaufe ich nicht online, da bin ich aber auch sehr wählerisch und muss beim Optiker viele ausprobieren bis mir eine gefällt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 10:33 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier

Registriert: 15.11.2014, 12:22
Beiträge: 21
Gerade bei Gesundheit und der Pharmaindustrie kann man sehr viel Sparen!
Wenn dir das Internet für sowas zu unsicher ist, kann ich das allerdings gut verstehen. Trotzdem, du kannst nach 'günstigeren' Marken online suchen, und dann schauen, ob es das bei dir in der Apotheke gibt. Auch gezielt nach der günstigeren Marke fragen. Ich kaufe seit Jahren ein Medikament (Cetirizin). Wenn ich in der Apotheke nach Cetirizin frage, bekomme ich immer die teuren von Hexal. Frage ich nach Cetirizin von ADGC, zahle ich nur die Hälfte.

Gruß
Janna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de