Gratisland Forum

Alles rund um Kostenloses und Sparen
Aktuelle Zeit: 16.07.2020, 14:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Am Haus sparen?
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 16:44 
Offline
ist öfter hier
ist öfter hier

Registriert: 01.10.2013, 15:33
Beiträge: 70
Hallo Leute,

Ihr wisst ja dass es viele Möglichkeiten zum sparen gibt.
Ich hatte mir überlegt die allseits bekannte Zweckentfremdung anzuwenden.

Es geht darum, dass wir ein Grundstück haben, da aber kein Haus drauf steht.
Momentan liegt das Grundstück brach, bzw. Wir nutzen das im Sommer sozusagen
als Kleingarten.

Am liebsten würden wir darauf bauen. Aber die Kosten für Häuser sind einfach zu hoch. noch
dazu kommt, dass wir keinen Kredit bekommen. Trotz der niedrigen Zinsen. Wir haben also nur
unser Eigenkapital. Was würde passieren, wenn wir uns nun einfach statt eines Hauses eine
überdimensionale Gartenhütte bauen würden. Es gibt da auch ganz tolle Modelle. Mein Mann ist
Gott sei Dank handwerklich sehr begabt. Alles was man dann noch machen müsste ist das Haus
von innen zu dämmen und normale Trockenbauplatten an die Wand zu bringen.

Sicherlich kommt man nicht ganz auf das energetische Niveau eines richtigen Hauses, dafür kostet
es uns aber Neu! nur 25.000€ Die Frage ist nur, was mit dem rechtlichen Teil ist. Ich glaube da gib
t es viele Auflagen. Das frage ich dann sonst nochmal in einem anderen Forum nach.

Aber erst mal zu dieser Idee, was denkt ihr darüber? Ich zeige euch mal welche Blockhäuser ich meine.
Auf knappen 90qm lässt es sich doch aushalten. Außerdem hat man dann keine Schulden, es sieht toll
aus und dann ist da ja noch der große Garten.

Freue mich auf eure Meinung.

Liebe Grüße
Ps: Was die Heizung betrifft haben wir bereits im Keller zwei Kamiöfen bei Obi gekauft. Die gehörten zur
Ausschussware. Wir haben nur 200 für beide bezahlt. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Am Haus sparen?
BeitragVerfasst: 08.02.2014, 12:17 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 24.01.2014, 14:56
Beiträge: 18
Hallo,

wie lange plant ihr denn in dem Haus zu wohnen? Für den Übergang ist ein solches Gartenhaus bestimmt okay. Auf lange Sicht dürften aber Energiekosten, Ausbesserungsmaßnahmen etc. ziemlich hoch werden. Wenn ihr das ganze Jahr über in einem solchen Gartenhaus wohnt, fallen bestimmt schnell Reparaturen und Ausbesserungsmaßnahmen an. Aber für ein paar Jahre, warum nicht? Ihr müsstet eventuell mal Mietkosten etc. gegenrechnen und euch nach der Langlebigkeit eines solchen Hauses erkundigen. Wenn bei intensiver Nutzung alle 5 Jahre theoretisch eine Grunderneuerung oder ein neues Gartenhaus fällig wäre, ihr aber jährlich aktuell schon 10.000 Euro Miete zahlt, dann wäre das sicherlich eine Option in den nächsten Jahres einiges an Geld zu sparen.

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Am Haus sparen?
BeitragVerfasst: 05.10.2016, 17:23 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 05.10.2016, 16:31
Beiträge: 13
Richtig viel Strom spart man, indem man die Geräte nicht auf Standby lässt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Am Haus sparen?
BeitragVerfasst: 25.04.2017, 19:13 
Offline
ist manchmal hier
ist manchmal hier

Registriert: 13.04.2017, 12:17
Beiträge: 12
Also ich habe da einen gewissen Ansatz: Wir haben ja auch ein Eigenheim und da ist definitiv der größte Kostenpunkt der Kredit. Stropreis habe ich natürlich verglichen und mir einen günstigen Ökostromanbieter herausgesucht, aber besonders der Kredit ist definitiv der schlimmste Punkt, der einem durch die Zinsen und Zinseszinsen über die Jahre richtig teuer kommt. Wenn man da anfangs seine Hausaufgaben nicht macht, kann so ein Kredit wirklich unglaublich teuer werden. Witzigerweise haben einige Bekannte noch de Fehler gemacht, die Tilgungsrate niedrig zu wählen. Die bezahlen sich jetzt echt um Kopf und Kragen hinten raus, wenn die wirklich mal zusammenrechnen würden, was so ein Kredit dann eigentlich kosten würde. Deswegen empfehle ich immer allen: Ordenltich vergleichen. Glücklicherweise gibt es ja zahlreiche Kreditvergleichsportale, die einem das Leben in diesem Bereich wirklich einfach machen. Der Vergleich ist dann echt schnell gemacht und meistens kann man dann auch direkt zum Anbieter. Bei solchen großen Summen würde ich aber trotzdem dann nochmal mit einem entsprechenden Vertreter sprechen wollen und auf Nummer sicher gehen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de